Google PageRank Checker
 

Nino Charekishvili, Martin Janssen, Fabian Gehring (Ed.) - Geld, Preise und Regulation im 3 und 2 Jhr. v. Chr und heute: Vergleich wesentlicher Funktionen von Finanzsystemen

  • Nino Charekishvili, Martin Janssen, Fabian Gehring (Ed.) - Geld, Preise und Regulation im 3 und 2 Jhr. v. Chr und heute: Vergleich wesentlicher Funktionen von Finanzsystemen
  • Nino Charekishvili, Martin Janssen, Fabian Gehring (Ed.) - Geld, Preise und Regulation im 3 und 2 Jhr. v. Chr und heute: Vergleich wesentlicher Funktionen von Finanzsystemen
ფასი: 30.00 GEL
შეფასება: 5 დან 0 ვარსკვლავი!0 გამოხმაურება

რაოდენობა: დაამატე კალათაში

Studies of the Society of Assyriologists, Biblicists and Caucasiologists 9


Academic Book Publishing

Tbilisi 2012, 98 p.


Vorwort

Das Finanzsystem einer Volkswirtschaft leistet essentielle Funktionen, die in der Natur des Menschen resp. der Sache liegen: Clearing und Settlement; Pooling von Ressourcen; Transfer von Ressourcen in Zeit und Raum; Risikomanagement; Bereitstellung von Preisinformationen für die dezentrale Steuerung der Allokation; Handhabung von Anreizproblemen bei Vorliegen asymmetrischer Information.

Heute werden diese Funktionen von Banken, Versicherungen, Pensionskassen, Börsen, Clearing-Häusern, Informationslieferanten und anderen Firmen erbracht. Diese Funktionen werden in Gesetzen umschrieben und reguliert und – in der Schweiz – im Wesentlichen durch die Finanzmarktaufsicht FINMA beaufsichtigt.

In diesem Seminarmaterialien soll der Frage nachgegangen werden, welche dieser Funktionen in der Zeit des Altorients im 3. und 2. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung, die erstmals schriftlich dokumentiert wurde, bereits beobachtet werden konnten und durch welche Institutionen sie erbracht wurden. Dabei wird man feststellen können, dass einige der heutigen Funktionen schon im Altertum praktisch unverändert zu beobachten waren, während andere nicht von Bedeutung gewesen zu sein scheinen. Aus dieser Feststellung leiten sich die beiden Hauptfragen des Seminars ab: Welche heute als „essentiell“ bezeichneten Funktionen des Finanzsystems konnten bereits im Altertum beobachtet werden, welche nicht? Wie kann das erklärt werden?

Basis der Analyse sind einerseits ausgewählte Seiten aus D.B., K.A. Froot, S.P. Mason, A. F, Perold, R.C. Merton, Z. Bodie, E.R. Sirri und P. Tufano, „The Global Financial System: A Functional Perspective“, Harvard Business School Press, 1995, andererseits ausgewählte Schriften der Hethiter (Kleinasien) sowie der Sumerer und der Akkadier (Mesopotamien) aus dem 3. und 2. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung.

დაამატეთ გამოხმაურება
თქვენი სახელი:


გამოხმაურება: შენიშვნა: HTML კოდი არ ითარგმნება!


შეფასება:        ცუდი            კარგი


შეიყვანეთ სურათზე გამოსახული კოდი: